Midnight Brawl &
Deathbowl am Totensonntag

Midnight Brawl


  • Kickoff
    Es wird die Kickoff Tabelle aus der Deathzone "Das Ultimative Blood-Bowl-Kompendium" benutzt
    Runde 1 Vor Mitternacht: Herbstwettertabelle
    Runde 2& 3 Nach Mitternacht: Friedhofwettertabelle
    Runde 4: Früher Morgen: Winterwettertabelle
    Die Kickoff Tabelle werden an den Tischen liegen

  • Die Nacht der Lebenen Toten
    In Runde 2& 3 haben alle die Teamsonderregel: "Meister der Untoten"
    Heisst alle bekommen einen Zombie wenn der erste Gegenspieler stirbt

  • Scoring 2/1/0
    Der erste Tiebreaker ist wieviel Spieler man getötet hat (wer hat dem Tot die meiste Freude gemacht hat)
    Danach der Opponentscore (Also wieviele Punkte haben deine Gegner geholt)

  • 12+ Mann auf dem Platz: Im Falle, dass ein Trainer mehr Spieler als eigentlich
    erlaubt auf den Platz bringt, verliert er die Differenz an Spielern, die er noch haben dürfte,
    sowie einen weiteren zusätzlichen Spieler. Diese Spieler werden zufällig ermittelt. Hatte der
    zu bestrafende Trainer den Spielzug, erleidet er automatisch einen Zugverlust.
    Die ausgewählten Spieler gehen in die Reservebox


  • Verlängerung: Es kommt in keinem Fall zur Verlängerung. Das Spiel endet entweder
    nach je 8 (bzw. 16) Spielzügen für beide Seiten oder bei Abbruch durch den Referee!

  • Deathbowl am Totensonntag


    Deathbowl ist eine Variante des Blood Bowl Grundspiels von Games Workshop. Die Grundidee ist,
    dass Blood Bowl nur verbessert werden kann, wenn man mehr davon hat, daher gibt es doppelt so
    viele Teams, Coaches, Endzonen und Bälle.

    Es gelten auch weiterhin die normalen Blood Bowl Regeln, abgesehen von
    den speziellen Modifikationen die hier weiter erklärt werden

    Über allen Regeln steht die Fairness! Sollte ein Ereignis auftreten, dass nicht durch die Regeln
    abgedeckt ist, sollten die Coaches über die Spielfortsetzung eigenständig diskutieren und einen fairen
    Kompromiss finden. Wenn man sich nicht einigen kann, sollte ein Schiedsrichter hinzugezogen oder
    ein Würfel geworfen werden um das Ergebnis festzulegen.

    Coaches werden aus Fairnessgründen angehalten, eine Diskussion nur im eigenen Zug anzustoßen.
    Es ist allen Coaches unfair gegenüber einem anderen Coach Ratschläge zu geben. Natürlich ist es
    erlaubt Hinweise zu geben, wenn z.B. ein möglicher TD verhindert werden kann, oder auf Fehler
    hinzuweisen, aber es sollte nicht der komplette Zug durchgeplant werden.

  • Spielvorbereitung

    Schriftführer:
    Jeder Tisch bestimmt einen "Schriftführer".
    Der Schriftführer ist für die Dokumentation des Spiels verantwortlich (Cas und TD für seinen tisch) .

    Spielfeldaufbau:
    Es wird auf einem speziellen Deathbowl Spielfeld mit vier Teams und zwei Bällen gespielt.

  • Spielfeldbegrenzungeng
    Man darf einen Ball oder einen Mitspieler nicht über die Spielfeldecken werfen. Man darf aber wie
    gehabt vom Spielfeld gestoßen werden. Man darf auch nicht über die Spielfeldränder laufen.

  • Spielablauf
    Es werden Zwei Halbzeiten mit je 8 Runden gespielt. Um die Dauer des Spiels im Rahmen zu halten,
    wird das Zuglimit auf 4 Minuten gesetzt. Nach Ablauf dieser Zeit darf ein Coach keine Figuren mehr
    bewegen oder andere Aktionen damit durchführen. Läuft die Zeit während einer Aktion ab wird diese
    noch zu Ende ausgeführt. Zum Beispiel darf ein Spieler, der den Ball nach Ablauf des Zuglimits
    erfolgreich gefangen hat, sich noch bewegen, wenn der Pass vor Ablauf der Zeit durchgeführt bzw.
    angesagt wurde. Die Zeit kann angehalten werden um Starspielerpunkte zu notieren oder um Regeln
    nachzuschauen.

    Es werden alle gegnerischen Tacklezonen berücksichtigt, wenn ein Spieler versucht den Ball zu
    fangen, aufzuheben, zu passen, anzunehmen oder abzufangen.

    Ein Spieler kann nicht gleichzeitig im Besitz von zwei Bällen sein. Sollte ein Ballträger mit dem
    anderen Ball in Berührung kommen, wird er so behandelt, als hätte er die Fähigkeit „No Hands/Keine
    Hände“. Er kann einen Ball nicht fallen lassen um den anderen Ball aufzuheben oder zu fangen.

  • Anstoß 1.Halbzeit
    Der Coach, der in der Aufstellungsphase das höchste Würfelergebnis hatte, würfelt einen W4 und
    platziert den ersten Ball in dem ausgewürfelten Feld in der Spielfeldmitte. Anschließend wirft er
    einen W3 und platziert den zweiten Ball auf dem neu ausgewürfelten Feld (Siehe Abbildung 1). Es
    wird kein Anstoßergebnis gewürfelt und die Bälle weichen auch nicht ab. Der Coach beginnt im
    Anschluss mit seinem ersten Zug.
  • Anstoß 2.Halbzeit
    Alle Spieler, die in der ersten Halbzeit in die K.O.-Box gegangen sind, kommen wieder auf das
    Spielfeld ohne dafür zu würfeln. Der Coach, der die letzte Runde in der ersten Halbzeit gespielt hat,
    beginnt nun mit der Aufstellung. Anschließend wird gegen den Uhrzeigersinn weitergespielt. Das
    platzieren der Bälle übernimmt nun auch der Coach, der die letzte Runde in der ersten Halbzeit
    gespielt hat.

  • Einen Touchdown erzielen
    Ein Coach kann einen Touchdown nur in der gegenüberliegenden Endzone erzielen. Ein Spieler muss
    sich dazu in Ballbesitz befinden. Erzielt ein Coach einen Touchdown, endet sein Zug sofort. Das Spiel
    geht daraufhin weiter, ohne dass sich die Teams neu aufstellen müssen. Für den Ball wird ein W4
    gewürfelt und dementsprechend in die Spielfeldmitte gelegt. Ist dieses Feld von einem Spieler belegt,
    kann dieser versuchen den Ball zu fangen (springender Ball). Der Ball weicht ab, sollte das Feld von
    einem anderen Ball, einem Spieler ohne Tacklezonen oder einem am Boden liegenden Spieler belegt sein.
  • Besondere Aktionen
    Passen:
    Da es zwei Bälle auf dem Spielfeld gibt, ist es jedem Team erlaubt in einer Runde zweimal zu passen.
    Es darf jedoch nicht zweimal derselbe Ball gepasst werden. Es darf auch nicht derselbe Spieler
    zweimal geworfen werden. Stattdessen können aber zwei Spieler geworfen werden oder ein Ball und
    ein Spieler. Ein Spieler, der den Ball in einer Runde gefangen hat, darf geworfen werden.
    Einen Pass stören

    Wenn Spieler verschiedener Teams einen Pass stören können (Deflection/Interception), darf der
    Spieler, der am nächsten am Werfer dran steht, zuerst versuchen zu stören. Wenn zwei oder mehr
    Spieler gleich nah dran stehen, wird per Würfelwurf entschieden wer zuerst darf. Wenn dem ersten
    Coach keine Deflection/Interception gelingt, darf es der zweite Coach und danach der dritte Coach
    versuchen. Ein Coach darf nur mit einem Spieler versuchen einen Pass zu stören. Ein Pass kann nur
    ein einziges Mal deflected/intercepted werden.
    Ballübergabe

    Da es zwei Bälle auf dem Spielfeld gibt, ist es jedem Team erlaubt, zwei Ballübergaben in einer Runde
    durchzuführen. Es darf aber kein Ball zweimal pro Runde übergeben werden.

    Blitzaktion : Jedes Team hat pro Runde nur eine Blitzaktion. Es darf jeder gegnerische Spieler auf dem Spielfeld
    geblitzt werden.

    Unterstützen bei Blockaktion oder Foulaktion
    Unterstützen funktioniert wie in den Grundregeln beschrieben. Gegnerische Coaches dürfen aber
    auswählen, ob Sie einen Block (oder einen Block im Rahmen einer Blitzaktion) unterstützen wollen
    oder nicht. Ein Spieler, der einen Block unterstützen möchte, kann dies nur tun, wenn er nicht durch
    einen anderen gegnerischen Spieler markiert wird, der nicht das Ziel des Blocks ist oder den Block
    ausführt. Wenn er sich in weiteren gegnerischen Tacklezonen befindet, kann er nicht unterstützen.
    Die Ausnahme bilden Spieler mit der Fähigkeit „Guard/Unterstützen“, diese Spieler können immer unterstützen.
    Diese Regel findet ebenso Anwendung für eine Foulaktion. Jedes Team hat nur eine Foulaktion pro Runde.
    Ob ein Spieler einen Block oder ein Foul unterstützen möchte, muss der Coach erst final festlegen,
    wenn der gegnerische Coach den Block oder das Foul verbindlich angesagt hat.
    Es können keine Spieler unterstützt werden, die das Ziel eines Blocks sind.

    Spielnachbetrachtung


    Das Team, dass die meisten Touchdowns am Tisch erzielt hat gewinnt das Spiel. Haben zwei oder mehr
    Teams die gleiche Anzahl an Touchdowns erzielt, zählen die verursachten Verletzungen als
    Tiebreaker. Herrscht danach immer noch Gleichstand, zählen die erfolgreichen Fouls, danach die
    kassierten Touchdowns, dann die erlittenen Verletzungen. Sollte immer noch Gleichstand herrschen
    wird ein W6 gewürfelt und das höhere Ergebnis als Tiebreaker festgelegt.
  • Scoring Erzielter Touchdown: +4
    Verursachte Verletzung: +2
    Erfolgreiches Foul (Verletzung): +1
    1.Platz am Tisch: +20
    2.Platz am Tisch: +15
    3.Platz am Tisch: +10
    4.Platz am Tisch: +5

    Team Erstellung

    o Alle Teams bekommen zum Anfang 1.100.000 GS (TR 110).
    Zwerge
    Rang Teams Bonus
    01 Lizardman
    Shambling Undead
    Waldelf
    6 Primär / 0 Sekundär
    02 Amazon
    Chaos Dwarf
    Dunkelelfen
    Skaven
    7 Primär / 0 Sekundär
    03 Necromantic Horror
    Norse
    Orc
    Menschen
    7 Primär / 0 Sekundär + 20.000
    04 Imperial-Nobility
    Chaos Renegade
    Old-World-Alliance
    Elfen-Union
    Underworld Denizen
    7 Primär / 1 Sekundär + 20.000
    05 High Elf
    Black-Orc
    Slann
    Vampire
    8 Primär / 1 Sekundär + 20.000
    06 Chaos Chosen
    Khemri
    Daemons of Khorne
    Nurgle
    Ogre
    8 Primär / 2 Sekundär + 20.000
    07 Goblin
    Halfling
    Snotling
    8 Primär / 2 Sekundär + 60.000

  • Es gelten folgende Einschränkungen:
    o Zusätzliches Gold darf nicht für zusätzliche Skills verwendet werden.
    o Keine Zufällige Skills.
    o Skill-Stacking ist nicht erlaubt.
    o Nur Rang 7 darf Starspieler anheuern.
    o Es dürfen keine Skills auf Starspieler vergeben werden.
    o Die Sonderregeln von Starspielern kommen nicht zur Anwendung
    o Treffen zwei Teams mit den gleichen Starspielern aufeinander, so nimmt dieser nicht am Spiel teil.
    o Beachte bitte, dass euer Team mindestens 11 Spieler umfassen muss bevor ihr Starspieler kauft.
    o Die Steigerung von Attributen ist nicht erlaubt.
    o Verletzungen werden nicht in die nächste Runde übernommen. Gewählte Skills gehen nicht verloren.
    o Alle Inducements mit Ausnahme der Special Play Cards sind erlaubt.
    o Dies schließt auch die (In)Famous Sideline Staff aus Death Zone ein


  • Um es allen Teilnehmern so angenehm wie möglich zu machen, ist es deine Pflicht, besonnen und ohne unnötige Verzögerungen zu spielen.